Schulsozialarbeit

Hier findet ihr den Antrag der SPD Stadtratsfraktion bezüglich der Schulsozialarbeit in Übach-Palenberg. Wir Jusos unterstützen diesen Antrag in vollem Maße!

2015-03-05 Schulsozialarbeit

Die Beschlussvorlage für den Kreis sieht vor, dass die Stadt Übach-Palenberg auf die Schulsozialarbeit verzichtet weil sie den Eigenanteil der Finanzierung nicht tragen will. Dies verurteilen wir als Jusos auf das schärfste, denn SPAREN AN DER JUGEND IST SPAREN AN DER ZUKUNFT!!! 

2 Gedanken zu “Schulsozialarbeit

  1. Typisch CDU,
    80000 für eine nicht gewollte Straße, aber kein Geld für unsere Jugend.
    Der Bürgermeister sollte sich was schämen!

  2. die Männerfreundschaftskoalition (Mlaker/Gudduschat) kostet dem ÜP Steuerzahler zusätzlich fasst 40.000 € (neben den Bezügen als Ratsvertreter). Auch dafür wird Geld zum Fenster herausgeworfen, damit die 2 Herren ein gutes Auskommen haben. Für Jugend und Bildung ist aber kein Geld da. Schämen sollten sie sich. Ich würde mich nicht mehr unters voll trauen. Unnötig wurde auch eine Juristenstelle geschaffen. und die Stadt muss trotzdem weiterhin externe Rechtsanwälte in Anspruch nehmen. Herausgeworfenes Gekd in mir nicht bekannter Höhe (geschätzt 50.000 € jährlich)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.